Holzmarkt


Fichte und Tanne

Rundholzpreise 18.  August 2017

Holzpolter 2016-10

Die Holzpreise für Fichte und Tanne-Pz-Holz wurden zwischen unserem Dachverband der Forstwirtschaftlichen Vereinigung Niederbayern und den großen Sägern in unserer Region ausgehandelt und sind bis Ende September 2017 gültig.

Der Frischolzpreis für Fichte konnte gehalten werden. Der Käferholzabschlag ist trotz des hohen Anfalls an Käferholz in weiten Teilen Niederbayerns moderat bei 20,00 - 26,00 Euro. Somit kann Käferholz zu guten Preisen verkauft werden. Frisch befallene Fichten ohne Verblauung oder starke Fraßspuren können zum Frischholzpreis verkauft werden.

Der Tannenabschlag beträgt 5,00 Euro/Fm.

Aufgrund der angespannten Holzmarktlage, verursacht durch Borkenkäfer und Windwurf in der Nacht vom 18. auf 19.08.2017, raten wir von regulären Frischholzhieben ab!

Der Zopf für Fixlängen ist weiterhin bei 15 cm mit Rinde.Die Aushaltungslängen incl. Übermaß sind 5,10 m und mitgehend 4,10 m. Wir  bitten um separate Polterung der unterschiedlichen Längen der Fixlängen. 

Bei Fragen melden Sie sich bei Ihrer WBV Passau (08505/1493).

Bitte stellen Sie Holzmengen von mindestens 10Fm zusammen. Dies erleichtert die Holzabfuhr.

 

Schleifholzpreis

Schleifholz (Papierholz) kann weiterhin verkauft werden. Der Preis beträgt derzeit 25,00 Euro. Es sind Längen von 2 m, 3 m oder 4,5 m möglich. Jedoch sollten pro Länge mindestens 15 Rm zusammen kommen.

Derzeit empfehlen wir Längen von 2 m auszuhalten.


 

Kiefer

Kiefernpolter

Der Preis für Kiefernholz (Fixlängen) hängt vom Mittendurchmesser und der Qualität ab und liegt im Juni 2017 für BC zwischen 40,- und 60,- Euro. Wunschlänge mit Übermaß ist 5,10m. Bei Anfall von größeren Mengen rufen sie uns bitte vor Einschlagsbeginn zwecks der Aushaltung an.


 

Laubholz

Die Laubholzsaison ist vorbei. Eichen können weiterhin verkauft werden. Jedoch sollten geplante Hiebe auf den Herbst verschoben werden.

Für Eiche gelten folgende Längen: von 3,50 m, 4,00 m, 4,50 m und 5,00 m zzgl. 20 cm Übermaß ab einem Durchmesser von 35 cm m.R. können vermarktet werden. Auch astigere Stämme sind gesucht—der Stamm muß sägefähig sein.

Linden in einer Stärke von mindestens 40 cm und einer geringen Astigkeit sind gefragt.

Pappeln können mit einer Länge von 4,00 m zzgl. 20cm Übermaß verkauft werden. Der Durchmesser soll mindestens 25 cm m.R. betragen und der Stamm muß gerade sein.

Buchen sind stehen zu lassen!

Preise und aktuelle Aushaltungskriterien erhalten Sie bei Ihrer WBV Passau.


 

Unser Tipp: Durchforsten sie regelmäßig mit einem schwachen Eingriff ihre Wälder. Entnehmen Sie die zweitstärksten Bäume. Der Wertzuwachs und das Dickenwachstum der verbliebenen Bäume wird deutlich, bei einer Entnahme von nur wenigen Bäumen, ansteigen. Zudem erhöhen Sie die Stabilität ihres Waldes. Bei Fragen dürfen sie gerne ihre WBV (08505/1493) oder ihren staatlichen Förster anrufen (0851/955890).


 

Die Holzaushaltung

Fichten-Stammholz Länge 15m - 21m + mid. 1cm je Meter Zugabe.
Mindest-Zopfdurchmesser 14cm ohne Rinde
gesund, gerade
gemessen oder ungemessen
Fichten-Fixlängen Länge 5m im Normalfall und 4m möglich + 10cm Zugabe.
Mindest-Zopfdurchmesser 14 cm ohne Rinde
gesund, gerade, nicht zu grobastig
Fichten-Schleifholz (Papierholz) Länge 2m oder 3m
Mindest-Zopfdurchmesser 8cm ohne Rinde
höchster Durchmesser 28cm
Tanne wie Fichte
Kiefer In der Geschäftsstelle nachfragen
Lärche In der Geschäftsstelle nachfragen
Douglasie In der Geschäftsstelle nachfragen
Laubhölzer außer Pappel In der Geschäftsstelle nachfragen
Pappel In der Geschäftsstelle nachfragen

 

weitere Holzarten

Über die aktuelle Preisentwicklung und Vermarktungsmöglichkeiten für weitere Baumarten, können Sie sich jederzeit in der WBV - Geschäfstelle informieren.